SGH
c/o CSD Ingenieurs SA
Case postale 384
1701 Fribourg

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

> Mitgliedschaft beantragen

sc-nat

iah_aih

Arbeitsgruppen

In unterschiedlichen Fachgruppen bearbeiten Mitglieder der SGH spezielle aktuelle Probleme in der Hydrogeologie. Zur Zeit sind folgende Arbeitsgruppen aktiv:

Mikrobiologie im Grundwasser | Projektstart: 2015

Mikrobiologie im Grundwasser | Projektstart: 2015

 

Die Arbeitsgruppe will einen Überblick der spezifischen Anforderungen bei der Behandlung der Thematik Mikrobiologie und Grundwasser geben. Der Arbeits- und Handlungsbereich des Hydrogeologen ist hinsichtlich Untersuchung und Nutzung des Grundwassers als Trinkwasserressource immer wieder mit Fragen der Mikrobiologie konfrontiert. Dies gilt sowohl in Bezug auf den Grundwasserschutz, als auch auf den natürlichen mikrobiellen Zustand des Grundwassers.
Ziel ist es, den heutigen Stand des Wissens praxisnah aufzuzeigen, indem relevante Themenfelder und Konzepte anhand von Faktenblättern erläutert werden. Dabei sollen auch Empfehlungen abgegeben werden, was bei der mikrobiologischen Charakterisierung des Grundwassers generell zu beachten ist bzw. wie die verschiedenen Methoden umgesetzt und miteinander verknüpft werden können.

Vorsitz

Michael Sinreich, BAFU  

 

Mitglieder
Adrian Auckenthaler, Kt. BL
Rainer Hug, Kt. SO
Michiel Pronk, CHYN
Jörg Rüedi, Pöyry Schweiz AG

Grundwasser als Element im integralen Wassermanagement | Projektstart: 2012

Grundwasser als Element im integralen Wassermanagement |  Projektstart: 2012

 

Thema der Arbeitsgruppe ist die Betrachtung der Grundsätze einer integralen Bewirtschaftung des Wassers im Massstab Einzugsgebiet in Bezug auf das Grundwasser.

Es soll ein Beitrag geleistet werden, den Aspekt Grundwasser in diesem Kontext besser sichtbar zu machen. Dazu gehört neben generellen Überlegungen zum integralen Wassermanagement auch die Definition konkreter Handlungsabläufe. Ziel ist u.a. eine Orientierungshilfe zur Vorgehensweise bei der Berücksichtigung der Thematik in einem entsprechenden Projekt.



 

 

Vorsitz

Olga Darazs, CSD
Michael Sinreich, BAFU

 

Mitglieder
Dominique Egli,  Jäckli AG
Brigitta Gander,  Kanton SZ
Raphael Kropf,  Kanton FR
Renaud Marcelpoix,  CSD AG
Benjamin Meylan,  BAFU
Markus Oberholzer,  Kanton SG
Jean-Marie Wicht,  Geotest AG


Tiefengrundwasser | Projektstart: 2012

Tiefengrundwasser  |  Projektstart: 2012

 

Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit aktuellen Fragen zu Schutz und Nutzung des Tiefengrundwassers. Dieses wird als Grundwasser im anstehenden Fels mit Aufenthaltszeiten >50 Jahre und / oder erhöhter Temperatur definiert.

Die Themen der Arbeitsgruppe sind:

Definition der tiefen Grundwasserressourcen (Felsgrundwasser)

Schutz und Nutzung: Begutachtung und Erfahrungsaustausch zu bestehenden Regelungen; Katalog der Risiken durch Tiefbohrungen

 

Publikation Aqua & Gas 4 / 2015: Tiefengrundwasser - Vorkommen, Nutzungspotential und Schutzwürdigkeit

 

Vorsitz

Ulrike Walter, Dr. Heinrich Jäckli AG

Pius Bissig, Dr. Bernasconi AG

 

Mitglieder
Peter Huggenberger
Benjamin Meylan
Daniel Traber
Niklaus Waber
Ellen Milnes

Klima und Grundwasser | Projektstart: 2007

Klima und Grundwasser  |  Projektstart: 2007

 

Die Arbeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die möglichen Auswirkungen der Klimaänderung auf das Grundwasser und auf seine Nutzung zu identifizieren und qualitativ zu erfassen. Zu diesem Zweck erarbeitet die Arbeitsgruppe

- die nötigen Grundlagen
- Grundwasser-Szenarien
- Informationsmaterial
- Publikationen.

Die konstituierende Sitzung fand am 31. Oktober 2007 statt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 2012 an.

 

Im September 2009 hat die Arbeitsgruppe einen ersten Zwischenbericht erstellt.

 

Publikation GWA 3/2011: Auswirkungen des Klimawandels
auf das Grundwasser

Vorsitz

Marc Schürch
Bundesamt für Umwelt BAFU
Abteilung Hydrologie, Sektion Hydrogeologie

3003 Bern; 
marc.schuerch(at)bafu.admin.ch

Mitglieder
B. Gander, P. Germann, N. Goldscheider, P. Haldimann, P. Hartmann, E. Höhn, R. Kipfer, M. Leuenberger, P.-O. Lutz, F. Matousek, B. Meylan, P. Turberg

Fluss-/ Grundwasser-Interaktionen | Projektstart: 2004

Fluss-/Grundwasser-Interaktion  |  Projektstart: 2004

 

Die Arbeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, auf interdisziplinärer und praxisnaher Basis, Grundlagen zu erarbeiten, die eine erfolgreiche Revitalisierung von Fliessgewässern bei gleichzeitiger Wahrung der verschiedenen rechtlich geschützten Interessen und Aufgaben erlauben (Grundwasserschutz – Hochwasserschutz – Revitalisierung). Einen Schwerpunkt der Arbeit bildet dabei das Aufzeigen von Handlungsoptionen und deren Auswirkungen auf die unter- und oberirdischen Gewässer sowie die Trinkwassergewinnung. Insbe-sondere werden rechtliche, methodische und raumplanerische Aspekte sowie Aspekte der Qualitätssicherung in der Wasserversorgung berücksichtigt (Konzeptgrafik).

Vorsitz

Peter Huggenberger
Geologisches Institut Universität Basel
peter.huggenberger(at)unibas.ch

Christian Regli
Geologisches Institut Universität Basel
christian.regli(at)unibas.ch

Mitglieder
G.R. Bezzola, U. Bosshart, T. Gonser, E. Hoehn, V. Huber-Wälchli, B. Meylan, C. Müller, K. Nyffenegger, M. Oplatka, S. Pfändler, A. Scholtis, A. Vogel,
H.P. Willi, R. Wülser

Hydrogeotope | Projekt abgeschlossen

Hydrogeotope  |  Projektstart 1998

 

Fachliche Hauptaufgabe:
Bestandesaufnahme, Klärung der Zielsetzung

Review und Ergänzung der bestehenden Liste der SANW-Arbeitsgruppe per 1.10.98 mit besonders wichtigen Objekten von Hydrogeotopen.

Vorsitz

Werner Balderer
Ingenieurgeologie
ETH Hönggerberg
8093 Zürich
+41 1 633 27 43
werner.balderer(at)erdw.ethz.ch

 

Mitglieder

M. Felber (Mitarbeiter als Verbindung
zur SANW), Th. Kempf, B. Meylan,
A. Parriaux, A. Wildberger

Einsatz künstlicher Tracer in der Hydrogeologie | Projekt abgeschlossen

Einsatz künstlicher Tracer in der Hydrogeologie  |  Projekt abgeschlossen

Die Arbeitsgruppe hat eine neue Praxishilfe für den Einsatz künstlicher Tracer in der Hydrogeolgie erarbeitet. Diese Praxishilfe löst den längst vergriffenen "Leitfaden für den Gebrauch künstlicher Tracer in der Hydrogeologie" (1988) ab.

Speziell die aus quantitativer Sicht interessierenden Aspekte bei der Untersuchung der Stoffausbreitung im Grundwasser haben die Anforderungen für die Planung, Durchführung und Auswertung von Tracerversuchen deutlich ansteigen lassen. Die Praxishilfe soll daher einen Beitrag zur Steigerung der Qualität der durchgeführten Feldversuche leisten. So werden beispielsweise minimal einzuhaltende Qualitätsstandards für die Dokumentation von Markierversuchen definiert und konkrete Lösungsansätze für die im beruflichen Alltag am häufigsten auftretenden Fragestellungen angeboten. Die Praxishilfe beschränkt sich auf die am häufigsten verwendeten künstlichen Markierungsmittel (wasserlösliche Stoffe, insbesondere fluoreszierende Tracer und Triftkörper). Nicht berücksichtigt wurden radioaktive und aktivierungsanalytische Isotope sowie die natürlichen Wasserinhaltsstoffe (Umweltisotope etc.).

Die Praxishilfe "Einsatz künstlicher Tracer in der Hydrogeologie" wurde in der "Serie Geologie" des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) veröffentlicht.

Einsatz künstlicher Tracer in der Hydrogeologie (3.6 MB)

Festgesteine und Schutzzonen | Projekt abgeschlossen

Festgesteine und Schutzzonen  |  Projektstart: 2007

Die Gruppe hat die vereinbarten Aufgaben abgeschlossen (siehe unten).

Fachliche Hauptaufgabe

Eine methodische Anleitung ist vor kurzem erschienen, mit deren Hilfe anhand von nachvollziehbaren Kriterien Grundwasserschutzzonen in Kluft-Grundwasserleitern ausgeschieden werden sollen. Diese Kriterien umfassen die verschiedenen lithologischen Typen, welche in der Schweiz für Kluft-Grundwasserleitern repräsentativ sind.
Die Resultate sind in einer Praxishilfe in den "Vollzugshilfen für den Gewässerschutz" des BAFU veröffentlicht.

Eine analoge Praxishilfe zur Ermittlung der Vulnerabilität und der Ausscheidung der Grundwasserschutzzonen in Karst-Grundwasserleitern (Methode EPIK) wurde ebenfalls von einer Arbeitsgruppe der SGH erarbeitet und als Vollzugshilfe für den Gewässerschutz vom BAFU veröffentlicht.

Mehr Informationen

Ronald Kozel
ronald.kozel(at)bafu.admin.ch

Ausscheidung von Grundwasserschutzzonen bei Kluft-  Grundwasserleitern (2.5 MB)

>> Diese Praxishilfe beim BAFU bestellen

Kartierung der Vulnerabilität in Karstgebieten (3.7 MB)
Von dieser Praxishilfe ist beim BAFU keine gedruckte Fassung vorhanden.

 

Wegleitung Grundwasserschutz | Projekt abgeschlossen

Wegleitung Grundwasserschutz  |  Projekt abgeschlossen


Fachliche Aufgabe

Zusammenstellung der wissenschaftlichen und technischen Grundlagen sowie vollständige Ausarbeitung der zukünftigen "Wegleitung Grundwasserschutz" auf Basis der aktuellen Gesetzgebung in Zusammenarbeit mit dem BAFU.

Mehr Informationen

Ronald Kozel

Bundesamt für Umwelt BAFU
Abteilung Hydrologie
3003 Bern
Tel. +41 31 324 77 64
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wegleitung Grundwasserschutz
(1.8 MB)

>> "Wegleitung Grundwasserschutz" beim BAFU bestellen

Probennahme und Messung im Grundwasser | Projekt abgeschlossen

Probenahme und Messung im Grundwasser  |  Projekt abgeschlossen


Die Arbeitsgruppe hat ihre Arbeit beendet. Die endgültige Version der Praxishilfe "Grundwasserprobenahme" ist als PDF  herunterladbar. Beim BAFU ist keine gedruckte Fassung mehr vorhanden.




Vorsitz hatte

Samuel Cornaz
BAFU, 3003 Bern
Tel.: +41 31 323 03 54; 
samuel.cornaz(at)bafu.admin.ch.

Mitglieder waren

F.-D. Vuataz, W. Balderer, M. Looser, P. Steffen, J. Thierrin,
J. Zobrist, J. Zumstein.

 

Grundwasserprobenahme (795 KB)

Keine gedruckte Fassung vorhanden (BAFU).